Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation Ellen Scherer
  unsere Telefonnummer:  02131 - 104777     02131 - 104777
  senden Sie uns eine Nachricht    Nachricht an die Praxis
Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation Scherer

    Physiotherapeutische
    Behandlungen:

 » Bobath
 » Brügger-Therapie
 » CMD / Kieferbehandlung
 » Facialisparesen
 » Funktionelle Bewegungslehre
 » Handtherapie
 » Manuelle Therapie
 » Physiotherapie
 » PNF
 » Reflektorische Atemtherapie
 » Skoliose Beh.nach Schroth
 » Trigger-Osteopraktik
    Osteopathische
    Behandlungen:

 » Osteopathie für Erwachsene
 » Osteopathie für Kinder und Säuglinge
 » Craniosakrale Therapie
    Alternative Therapien:
 » Dorn Therapie
 » Feldenkrais Methode
 » Fußreflexzonentherapie
 » Shiatsu
    Physikalische Anwendungen:
 » Eistherapie
 » Elektrotherapie
 » Magnetfeldtherapie und Laser
 » Massage und Wärmetherapie
 » Manuelle Lymphdrainage
    Zusatzangebote:
 » Beckenbodentraining
 » Extensionen
 » Kinesiotape
 » Osteoporosegymnastik
 » Pilates
 » Präventive Rückenschule
 » Rückencheck
 » Schlingentisch
 » TherapiMaster (S-E-T)

 


     Osteopathie


     Osteopathie


     Osteopathie  


     Osteopathie


 

 

 

 

 

Bitte beachten Sie:
Diese Leistung ist nicht im regulären Maßnahmenkatalog der Krankenkassen enthalten, wobei einige Krankenkassen die osteopathische Behandlung im Rahmen einer Satzungsleistung bezuschussen siehe Link: BVO.
Sofern Sie bei einer auf der BVO-Liste angegebenen Kasse versichert sind, benötigen Sie zur Abrechnung mit der Krankenkasse eine ärztliche Verordnung. Für Privatpatienten und Selbstzahler ist keine ärztliche Verordnung erforderlich.


Kinder-und Säuglingsosteopathie


 Kinder sind keine kleinen Erwachsenen 

Die Kinderosteopathie ist eine zusätzliche Spezialisierung nach der fünfjährigen Osteopathieausbildung und umfasst zwei weitere Jahre.

Zum Inhalt der Ausbildung gehört das Wissen über den Entwicklungsstand eines Kindes im jeweiligen Alter und Erkennen der Pathologien, um gezielt die Zusammenarbeit mit Kinderarzt, Hebamme, Physiotherapie, Ergotherapie und/oder Logopädie zu unterstützen.

Dem entsprechend wird das Kind durch osteopathische Maßnahmen in die Lage gebracht, mit der möglichen Erleichterung den nächsten Entwicklungsschritt besser zu meistern, da Blockaden am Schädel Nerven irritieren können und über Asymmetrien und membranösen Spannungen selbst die Psyche und die Lernfähigkeit des Kindes beeinträchtigt werden kann.

Häufige Indikationen für Osteopathie bei Kindern und Babys sind:
  • Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen
  • Wachstumsstörungen, Entwicklungsverzögerungen (ADS/ADHS, Lernschwierigkeiten)
  • Verdauungsbeschwerden (Koliken)
  • Urogenitalbeschwerden (Inkontinenz, Bettnässen, häufiger Harndrang)
  • Schädelasymmetrien
  • Begleitung Kieferorthopädie
  • Allergien
  • Asthma
  • emotionale Traumata
  • Migräne, Kopfschmerzen


  • Woran Sie als Eltern erkennen können, ob Sie zu uns kommen sollten
     Anzeichen möglicher osteopathischer Indikationen bei Babys: 
    • Schreibabys
    • Säugling lässt sich beim Stillen nicht an beiden Seiten gleich gut anlegen/saugt schwach
    • deutliche Lieblingsseite beim Liegen und Kontaktaufnahme
    • Schielen
    • Köpfchen bleibt asymmetrisch/ Ohren nicht auf gleicher Höhe
    • Baby wirkt gestresst und Händchen bleiben verkrampft und gefaustet und lassen sich kaum öffnen
    • starkes Überstrecken
    • Entwicklungsverzögerung (Drehen, Krabbeln...)
    • verhaltene Kontaktaufnahme, lässt sich schwer trösten, auffallende Passivität

     Anzeichen möglicher osteopathischer Indikationen bei Kindern: 
    • Wachstumsstörung
    • gereiztes, unzufriedenes Kind als Dauerzustand
    • Asymmetrie Schädel/ Wirbelsäule
    • Entwicklungsverzögerung
    • Lernschwierigkeiten
    • Veränderungen nach schweren Stürzen, auch psychoemotional
    • Verdauungsstörungen
    • Blasenprobleme
    • Narben nach Operationen
    • Kopfschmerz nach Einschulung

    Erfahrungsgemäß haben Eltern ein sehr gutes Gefühl dafür, ob es dem Nachwuchs gut geht. Sollten Sie Fragen haben, oder wollen einen Verdacht geklärt wissen, so kann auch nur ein Termin für einen Untersuchungstermin gemacht werden und wir finden schnellstmöglich einen Termin, was vor allem für Neugeborene gilt.

    Das Wohl der Kleinsten liegt uns ganz besonders am Herzen, damit Kinder das Leben ohne Blockaden entdecken und sich losgelöst und frei entwickeln können.